Grether Nach(t)lese

Die letzte Grether Nach(t)lese dieses Jahres am Donnerstag, den 12. August, wird, wie geplant, im kleinen Grether Innenhof stattfinden. Es wird noch ein paar Karten an der Abendkasse geben.

 

 

Mahnmalenthüllung am 1. Mai 2021

 

Das Mahnmal erinnert an die Zwangsarbeiter*innen, die unter dem Nationalsozialismus in der damaligen Grether‘schen Fabrik zur Arbeit gezwungen wurden. Die einstmalige Eisengießerei und Maschinenfabrik produzierte im Nationalsozialismus vermutlich Waffen und Militärbedarf. Weit mehr Menschen als die 52 namentlich bekannten wurden zwischen 1941 und 1945 auf dem Grethergelände als Zwangsarbeiter*innen eingesetzt. Einer von ihnen, Roman Kowalczyk, wurde im November 1942 im Konzentrationslager Neuengamme ermordet.